Strassentauben, also verwilderte Haustauben, sind heute auf den Strassen und Plätzen, den Bahnhöfen und Häfen aller grossen Städte der Erde zu Hause.


Da man sie füttert und ihre natürlichen Feinde eher rar sind, wächst die Zahl ständig. Die Zunahme ist zum Problem geworden, denn sie beschmutzen und beschädigen mit ihrem Kot Gebäude, sind mit Ungeziefer wie Milben, Zecken, und Wanzen behaftet und können die Papageienkrankheit übertragen.

Man hat ihnen deshalb mit Fallen, Gift und Schusswaffen nachgestellt, was den berechtigten Zorn der Tierfreunde auslöste. Um dennoch die Vermehrung der Tauben einzuschränken, hat man sogar eine Art Antibabypille für diese ungeliebten Vögel entwickelt; doch auch damit ist kein durchschlagender Erfolg zu verzeichnen, solange die Tauben gefüttert werden.

Erst umfassende Kampagnen zur Information der Bevölkerung führten in Basel zu messbaren Erfolgen. Die rund 140 Rassen der seit der Antike gezüchteten Haustauben stammen von der noch heute in den Mittelmeerländern freilebenden Felsentaube ab, die oft von vielen verwilderten Haustauben nicht zu unterscheiden ist. Solche Feldflüchter werden daher leicht mit Felsentauben verwechselt.

Das Gurren der Tauben gehört zu den vertrautesten Lauten in einer Stadt. Ebenso bekannt ist ihr Balzgehabe, wenn das aufgeplusterte Männchen sich vor dem anscheinend teilnahmslosen Weibchen wiederholt verbeugt und auch ihre Angewohnheit, zum Schutz gegen Kälte zusammengekauert nachts auf Gebäudesimsen zu sitzen.

Taubenabwehr Massnahmen der Firma Insekta:

Verdrahtung (RV)

  • aus sehr feinem mit Kunststoff ummantelten Drahtseil 0.8 mm
  • wird mit rostfreien Federn gespannt
  • Verankerung des Schutzes mit Ringösen (wasserdichte Montage)
  • Die Drähte werden je nach Vogelart nebeneinander angebracht

Vernetzung (TV)

  • praktisch unsichtbar (transparent)
  • wetterfest
  • kälte- und hitzebeständig
  • UV-lichtgeschützt

Taubenabweiser (TA)

  • UV-beständiges Polystyren-acrylo-nytril
  • kälte- und hitzebeständig (-40° bis +85°)
  • wasser- und säurefest
  • geschickt platzierte edelstahlspitzen verunmöglichen den Tauben den Aufenthalt

Drahtgeflecht (DG)

  • feuerverzinktes, punktgeschweisstes Drahtgeflecht
  • speziell, individuell eingefärbt (pulverbeschichtet)
  • wetterfest

Elektro-System (ES)

Funktionieren ähnlich wie ein Weidezaun. Parallel laufende Edelstahlstangen oder -drähte bilden Plus-Leiter und Erdung und sind an einen Impulsgeber angeschlossen. Versucht eine Taube sich auf dem Profil niederzulassen, erhält sie einen unangenehmen, aber sonst harmlosen Stromimpuls, so dass sie wieder wegfliegt und diese Stelle meidet. Dieses System kann an fast jeder Stelle, wo Taubenschutz erforderlich ist, eingesetzt werden.